Datenbanken
konzipieren und aufbauen

Symbol für Daten­banken

Mit Daten­banken kön­nen große Daten­be­stände ge­speich­ert und be­ar­bei­tet wer­den, wo­durch viele An­wen­dungen in der In­for­ma­tions­ver­ar­bei­tung erst möglich sind. Daten­bank­systeme sind heut­zu­tage zen­traler Be­stand­teil von Unter­nehmen und deren Soft­ware und aus vie­len Be­reich­en nicht mehr weg­zu­denken. Damit stel­len Daten­bank­systeme aber auch einen kri­tischen Teil vieler Un­ter­nehmen und anderer Or­ga­ni­sa­tionen dar. Die Ak­tions­fähig­keit eines Unter­nehm­ens kann von der Ver­füg­bar­keit, Voll­ständig­keit und Rich­tig­keit ge­speich­erter Da­ten ab­häng­en. Mit Sorg­falt und Fach­kenntnis möchten wir Ihnen gerne beim Auf­bau eines zuver­lässiges Daten­bank­systems helfen. Wir be­glei­ten Sie tat­kräf­tig durch die fol­gen­den drei Ent­wick­lungs­phasen:

Analyse

Die Rahmenbedingungen für ein Datenbank­system bilden die unter­nehmens­spezifischen Anforderungen. Diese herauszufinden und zu benennen, ist die Grundlage für die Konzeption und die Umsetzung von Datenbanksystemen.

Konzeption

Aufbauend auf der Analyse konzi­pieren wir das zu erstellende Daten­bank­system. Dabei werden die zu verwen­den­den Kom­po­nen­ten aus­ge­wählt und die Daten­bank­anwen­dung ent­wor­fen. Be­son­ders bei der Daten­bank­anwen­dung achten wir auf eine möglichst gute Integra­tion in das Unter­nehmen und deren Arbeits­abläufe. Zudem versuchen wir immer die wirt­schaftlich sinnvollste Technologie zu wählen.

Umsetzung

Das Konzept liefert die Vorlage für die Umsetzung, welche die Program­mierung und Instal­lation des Datenbank­systems bein­haltet. Meist ist diese Entwick­lungs­phase die umfang­reichste. Deshalb halten wir eine sorg­fältige Planung für besonders wichtig, um die Umsetzung in die richtige Rich­tung zu leiten und den Auf­wand mög­lichst gering zu halten.

Gerne stehen wir für ein weiterführendes Gespräch zur Verfügung. Nehmen Sie doch einfach Kontakt zu uns auf.